Food Crushing

Ich liebe die Füße meiner Herrin. Ich liebe es, sie zu massieren, sie mit meiner Zunge zu verwöhnen. Meine Göttin weiß um diese Vorliebe und setzt sie oft ein, um mich nach einer harten Prüfung zu belohnen, oder einfach nur, weil ich mich lange selbstlos und aufmerksam um ihr Wohlergehen gekümmert habe, ohne dass sie korrigierend eingreifen musste. Meine Herrin liebt funktionierende Sklaven. Ein besonderer Hochgenuss ist die Fütterung des Sklaven durch food crushing. Stiefelcrushing mag ich auch sehr, es macht mich total an, wenn ich die Speisereste von den Sohlen lecken darf, den Stiefelabsatz tief im Mund. Aber die Königsklasse für jeden hingebungsvollen Sklaven ist das Barefoot Food Crushing. Die Gaben der Herrin von ihren göttlichen Füßen genießen zu dürfen, macht mich wahnsinnig. Die weiche Haut ihrer Sohlen, das Gefühl der kostbaren Zehen in meinem Mund, wenn ich jeden Rest, jeden Tropfen aus den Zehenzwischenräumen lecke, einfach herrlich. Die Nähe zu meiner Göttin macht mich glücklich und erregt mich überaus. Nach dem ich die Herrinnenfüße gewaschen und eingecremt habe, darf ich sie oft noch lange massieren. Danke Herrin!

 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.