Schluck die Asche der Herrin

Dieser Fetisch hat sich bei mir erst später entwickelt. Meinen Einstieg als Sklave war mein Lederfetisch. Natürlich stand ich als Mann auch auf hochhackige Stiefel und High Heels. Ist der Klang von Stilettos auf hartem Boden nicht großartig? Der Anblick einer Dame, die stolz und sich ihrer Wirkung sehr bewusst, ihre High Heels als Geilmacher nutzt, kann ich auch heute noch nicht widerstehen. Je mehr sich meine devote Seite durch die Hilfe meiner Herrin entwickelte, je mehr fand ich Gefallen daran, meiner Göttin als Aschenbecher dienen zu dürfen. Die Erniedrigung versetzt mich in eine sehr devote Stimmung. Der Geschmack der Asche, der Anblick meiner lächelnden Domina, wenn Sie die Asche mit einem leichten Fingerschnipsen in meinen ergeben geöffneten Mund befördert, all das führt mich immer tiefer in die glückselige Hörigkeit.

Sklave dient seiner Domina als Aschenbecher[/caption]

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.